Als neue/-er Mieterin oder Mieter ...

im Landkreis Potsdam-Mittelmark fragen Sie uns, was Sie  über die Abfallentsorgung wissen und zur Einhaltung der satzungsrechtlichen Vorgaben tun müssen?

Hier geben wir Ihnen einige Hinweise!

  • Die Anmeldung zur Abfallentsorgung für das Grundstück, auf dem das Haus steht, in dem Sie eine Wohnung gemietet haben, ist Pflicht des Grundstückseigentümers. Wenn Sie sich in eine Eigentumswohnung eingemietet haben, kann das auch der Wohnungs- und damit ja auch Teilgrundstückseigentümer erledigt haben.

  • Der/die Restabfallbehälter des Vormieters sind noch vorhanden und Sie möchten diese weiternutzen? Das ist theoretisch möglich. Bitte stimmen Sie sich dazu zuvor aber unbedingt mit dem/der für Ihren Wohnort zuständigen Mitarbeiter/-in des Kundenänderungsdienstes (KÄD) ab.

  • Sie möchten erfahren, wie hoch Ihre ganz persönlichen Abfallgebühren sind und auch eine "Rechnung" darüber erhalten?

    • Hierzu ist zu beachten, das gebührenpflichtig immer der Grundstückseigentümer bzw. dessen Bevollmächtigter (z. B. der Hausverwalter) ist. Deshalb erhalten Sie als Mieter direkt auch keinen Abfallgebührenbescheid.

    • Besprechen Sie diesen Wunsch trotzdem auch mit dem/der für Ihren Wohnort zuständigen Mitarbeiter/-in des Kundenänderungsdienstes (KÄD), sicher wird sich eine Lösung dafür finden lassen.

  • Sie fragen, wann die Abfallgebühren fällig werden? Der Grundstückseigentümer erhält den Gebührenbescheid im Januar eines jeden Jahres. Die Fälligkeiten für die Zahlung der Gebühren per Überweisungen sind halbjährlich im Februar und im November und per SEPA-Lastschriftverfahrens quartalsweise im Februar, Mai, August und November.

  • Die Abfallgebühr wird zu Anfang des Kalenderjahres festgesetzt und wird zum 28.02. und 15.07. in zwei gleichen Teilbeträgen, bzw. bei Teilnahme am Bankeinzugsverfahren zum 28.02., 15.04., 15.07. und 15.10. in vier gleichen Teilbeträgen fällig.

  • Sie möchten eine Biotonne nutzen, es ist aber auf dem Grundstück keine vorhanden? In diesem Fall wenden Sie sich mit der Bitte direkt an Ihren Vermieter oder dessen Bevollmächtigten. Dieser kann dann, z. B. mit diesem Formular, eine Biotonne bestellen.
  • Sie möchten Leichtverpackungen richtig entsorgen? Das erfolgt über den Gelben Sack. Bitte benutzen Sie keine anderen, als die offiziellen Gelben Säcken. Andere Säcke werden an den Sammelterminen nicht mitgenommen.
  • Beim "durchstöbern" der APM Website erfahren Sie weiteres Wissenswertes über die Abfallwirtschaft in unserem Landkreis.

mie 1 teltow
mie 3 belzigk
mie 2 belzig
 

zurück zu den Fragen