Brotdose und Trinkflasche!

Essen in der Schule!

Schulbrote und -getränke sind wichtig, denn keiner lernt (oder arbeitet) gut, wenn er einen hungrigen Magen und Durst hat. Auch ich, dein Müllwerker gehe täglich nicht ohne ein großes Stullenpaket, einen Apfel oder eine Banane sowie heißen Kaffee und Mineralwasser zur Arbeit! Das Esssen soll gesund sein und satt machen.

Aus abfallwirtschftlicher Sicht kommt bei diesem Essen aber ein wichtiger Punkt hinzu: Wie verpacken wir diese Tagesverpflegung so, dass der Abfallberg dadurch nicht täglich höher wird!

So machen wir es!

Ich mache es seit Jahren so und auch du kennst es ganz sicher seit der ersten Klasse nicht anders ...

  • Unser Pausenbrot für die Schule bzw. die Arbeit legen wir in eine Brotdose, denn wir (deine Eltern und ich) wollen nicht ständig Alufolie, Plastiktüten oder Butterbrotpapier neu kaufen und jeden Tag wieder wegwerfen.

    Das geht ins Geld und schadet der Umwelt, denn das benutzen ist es ja nicht allein. Das alles muss hergestellt, transportiert und gelagert werden. Täglich neu! Die Brotdose hält ewig!

  • Mein Kaffee, dein Tee oder Saft kommt in eine Thermos- oder Trinkflasche. Diese können wir an 365 Tagen im Jahr und viele Jahre länger benutzen.

    Würden wir jeden Tag, du ein Trikpäcken und ich eine Einwegflasche für Saft oder Miniealwasser benutzen, ... unglaublich, wie viel Abfall in Form von leeren PET-Flaschen und Trinkpäckchen würden in einem Jahr anfallen!

 
avm gs z 1
avm gs z 2
avm gs z 3